Mediendienst Integration

Der Stress mit „dem Islam“ ist oft selbst gemacht

Das Berliner Projekt “Brücken im Kiez” bringt Lehrer, muslimische Eltern und islamische Gemeinden näher zusammen. Dabei werden strittige Fragen geklärt und die Zusammenarbeit zu verbessern. In einem Gastkommentar für den „Mediendienst Integration“ beschreibt Prof. Dr. Werner Schiffauer (Migrationsforscher und Initiator des Projektes) seine Erfahrungen dabei. Er meint, viele Probleme entstehen erst dadurch, dass statt auf Gemeinsamkeiten mehr Gewicht auf die Unterschiede gelegt wird – und geht der Frage nach, was eigentlich Stress erzeugt.

Vielfalt im Kulturbetrieb: wer fehlt?

Wenn man an den Kulturbetrieb in Theater, Opernhäusern oder Museen denkt, stellt sich die Frage: Wie weit sind Menschen aus Einwanderer-Familien auf der Bühne, hinter den Kulissen und im Publikum vertreten? Wie steht es um die Vielfalt?

Kulturwissenschaftler Max Fuchs identifiziert im Buch “Selam Opera! Interkultur im Kulturbetrieb” (Herausgegeben von der Komischen Oper Berlin) zwei Gruppen, die im Publikum selten zu finden sind: Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit Migrationshintergrund.

Im Buchauszug auf mediendienst-integration.de erklärt er, wie sich das ändern kann.

Gute Sprache – schlechte Sprache?

Dass Kinder nicht überfordert sind, zwei Sprachen gleichzeitig lernen – darin sind sich viele WissenschafterInnen einig. Unterschiedliche Ansichten gibt es jedoch dazu, wie es gelingen kann, Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache dabei zu unterstützen, gut Deutsch lernen: Die einen halten ausländische Muttersprachenkenntnisse für hilfreich – andere nicht. Der Mediendienst Integration informiert über die Bilingualismus-Debatte, die nicht nur in Deutschland geführt wird.

Kategorien