Franckviertel

Gesundheitsförderung im Wohnumfeld mit “KOMM!”

Ähnlich wie das Ansfeldner Angebot “Ansfelden Miteinander” (Projektträger: Verein Wohnplattform) betreibt Progess im Linzer Franckviertel das Angebot “KOMM!”. Mit dem Büro für kommunikative und innovative Nachbarschaftsinitiativen, stellen der Verein Raum für Information und praktische Hilfestellung im Alltag bereit. Ziel ist es, BewohnerInnen dabei zu unterstützen und zu begleiten, im Wohn- und Lebensumfeld selbst aktiv zu werden und gelebte Nachbarschaft als gesundheitsfördernden Faktor zu erkennen. 

  • Reinhold Gruber hat sich für die OÖN das Projekt angesehen und eine Reportage dazu verfasst.
  • Alle Informationen zu “KOMM!” gibt es auf den Projektseiten.

Wenn Du ins Franckviertel kommst ..

“Wenn du ins Franckviertel kommst, findest du immer jemanden, der dich versteht.” Denn: “Wir sind fast 200 Kinder und können zusammen viele Sprachen.”

Der Standard und Franck4telTV berichten über ein Projekt der VS 33 („Dorfhalleschule“) im Franckviertel gemeinsam mit dem Soziologen Peter Arlt: Schulkinder haben dabei einen Reiseführer für ein Linzer Stadtviertel gestaltet, der über die Straßen, die Parks und auch die angrenzende Voest zu erzählen weiß. Auf eindrücklich Weise wissen die Kinder zu berichten, wo es gut riecht, in welchen Höfen man gut spielen kann – aber auch wovor sie Angst haben.

Kategorien