Chaos

Sprachgebrauch: Die „Asylantenflut“ in unseren Köpfen

Menschen auf der Flucht “erstürmen” Europa, “überschwemmen” Österreich und sorgen für “unkontrollierbares Chaos” im Land. Im Asyl- und Flüchtlingsdiskurs kommt der Einfluss der Sprache und Wortwahl besonders zum Vorschein. Jürgen Klatzer setzt sich im Kurier mit Begriffen wie “Asylant” und “Wirtschaftsflüchtling” und auch Metaphern wie “Flüchtlingswelle” oder “Flüchtlingsflut” auseinander und erklärt, warum es wichtig ist, einzelne Trends und Entwicklungen in der Sprache genau zu beobachten.

Kategorien