SPES

Fachtagung: Couragierte Gemeinde – Gemeinsam für ein friedliches Miteinander

Als „Couragierte Gemeinde“ ist Ansfelden Schauplatz eines der momentan interessantesten Sicherheitsprojekte im deutschsprachigen Raum. Am Donnerstag, 1. Juni findet im ABC – Anton Bruckner Centrum, Ansfelden die Fachtagung „Couragierte Gemeinde – Gemeinsam für ein friedliches Miteinander“ statt. Dabei wird der renommierte Sozialpsychologe Heiner Keupp aus der „Werkstatt“ des zivilgesellschaftlichen Engagements berichten. Dr. Harald Ebert und Stefan Simon-Lutz referieren über die Erfahrungen des Würzburger Bündnisses für Zivilcourage und Katharina Barandun wird über das Zusammenleben im interkulturellen Siedlungskontext sowie Konzepte und Methoden der Partizipation sprechen.

1. Juni 2017: Fachtagung „Couragierte Gemeinde“ in Ansfelden

Als „Couragierte Gemeinde“ ist Ansfelden Schauplatz eines der momentan interessantesten Sicherheitsprojekte im deutschsprachigen Raum. Grundlage dabei ist das von Haim Omer entwickelte Konzept der „Neuen Autorität“, das nun erstmals in Österreich umfassend auf kommunaler Ebene erprobt wird und als Lösungsansatz für weitere Gemeinden angeboten wird.

Im Rahmen der 1. Österreichischen Fachtagung zur „Couragierten Gemeinde“ lädt die Projektgruppe in Ansfelden herzlich zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch ein. Der renommierte Sozialpsychologe Prof. Dr. Heiner Keupp wird über die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements sprechen. Gute Beispiele aus Österreich, Deutschland und der Schweiz stellen innovative Ansätze vor.

Fachtagung: Integration von Familien mit kleinen Kindern

Die SPES Zukunftsakademie lädt am Do, 2. Oktober 2014, 12.30 – 18.00 Uhr ins Schloss Traun zur Fachtagung„Miteinander statt Nebeneinander – Integration von Familien mit kleinen Kindern“. Dabei gehen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Fragen nach, wie sich Gemeinden und familienrelevante Institutionen einerseits interkulturell öffnen können, Zugänge für alle schaffen können und im besonderen, wie das Zusammenleben von Familien unterschiedlicher Herkunft gut gestaltet werden kann. Gelegenheit, von Experten und Expertinnen und Praktikern und Parktikerinnen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen inklusive!

  • Do, 2. Oktober 2014, 12.30 – 18.00 Uhr ins Schloss Traun
  • Mehr dazu auf den Seiten der Zukunftsakademie unter http://bit.ly/1p9FOo5