Otelo

Von einander lernen im Offenen Technologie Labor Haid

Engagierte Menschen aus Ansfelden überlegen, welches Wissen sie im Otelo Haid teilen möchten. Foto: Otelo Haid.

Engagierte Menschen aus Ansfelden überlegen, welches Wissen sie im Otelo Haid teilen möchten. Foto: Otelo Haid.

Offenes Technologielabor (Otelo) heißt: ich kann etwas und teil das gern mit dir, wenn Du das auch können willst. So entsteht dabei Neues!

Am 14. April 2016 eröffnete in der Schulstraße 7 der OTELO-Standort im Ansfeldner Stadtteil Haid. Bei der „Denk.Bar“ kamen Menschen zusammen um gemeinsam zu überlegen, welche Angebote im neuen OTELO umgesetzt werden können. Ob Stadtspaziergänge, Häkelabende, gemeinsam Singen oder Impro-Theater: das Ziel hinter dem offenen Technologielabor ist, Menschen einen Raum zum Austausch von Wissen untereinander zu geben. Weil durchs gemeinsame Arbeiten mehr geschafft werden kann.

Der Gemeinderat der Stadt Ansfelden hat bereits im Herbst 2015 beschlossen, die ehemalige Schulwartwohnung in der Schulstraße dem Verein zur kostenlosen Nutzung zu überlassen und die Engagierten rund um die Adaption der Räumlichkeiten zu unterstützen.

Gemeinsame Sache machen im offenen Technologie-Labor (OTELO) in Ansfelden

In Ansfelden haben ein paar engagierte Leute ein „Otelo“ gegründet. Das ist ein Raum, in dem Menschen in nicht-hierarchischer Weise (Kultur)Techniken untereinander austauschen und gemeinsam Neues entwickeln.

  • Sie finden das spannend? Schauen Sie vorbei am Mo, 13. Juli um 18.30 Uhr in der Salzburger Straße 24a – bei der DenkBAR! Dort wird darüber nachgedacht, was konkret gemeinsam gemacht werden soll.
  • Mehr Infos dazu gibt’s per Mail hier: otelo.haid@gmx.at