Martin Granig

28. Jänner: Zusammenkommen und Zusammenstehen für eine menschenfreundliche Stadt

Eine heißer Punsch und ein Flugdach über dem Kopf – ideal um mit netten Menschen auch bei kühlem Wetter ins Gespräch zu kommen!

Eine heißer Punsch und ein Flugdach über dem Kopf – ideal um mit netten Menschen auch bei kühlem Wetter ins Gespräch zu kommen!

Der Winter ist noch nicht vorbei! Zeit zusammenzustehen und gemeinsam bei Lagerfeuer und Punsch den anderen ein Stück besser kennen zu lernen. Über 70 engagierte Menschen aus Ansfelden und Umgebung folgten am 28. Jänner 2016 der Einladung der „Brücken~bauer~innen“ zum Begegnungspunsch. Das wenig ansprechende Wetter konnte die Freude nicht bremsen – die Initiatoren verlegten das Fest einfach unter das überdachte „Begegnungsdeck“.

Der Punsch kam auch heuer von Martin Granig (Pfarre Haid) und Oskar Angerbauer (Jugendtreff Cheers) und das Lagerfeuer wärmte nicht nur Hände sondern auch Herzen. Mit dabei waren Bürger und Bürgerinnen aus Ansfelden, engagierte Menschen rund ums Wohnquartier für Flüchtlinge in Ansfelden, Brücken~bauer~innen, aktive rund um den Prozess und politisch Engagierte aus SPÖ, GRÜNEN, ÖVP und auch der FPÖ. Allen gemeinsam: sie engagieren sich für ein menschenfreundliches, vielfältiges Ansfelden, in denen Menschen sich mit Respekt begegnen.

Vom Schenken und Teilen: Nikolaus zu Besuch in Ansfeldner Kindergärten

Nikolaus_02

Prall gefüllte Spendenboxen von den Eltern aus dem Kindergarten Haid I für die Menschen im Flüchtlingsquartier in Ansfelden

Am 3. Dezember war Martin Granig, Pastoralassistent der röm.-kath. Pfarre Haid als „Nikolaus“ im Kindergarten Haid I zu Besuch und brachte den Kindern Geschichten & Geschenke.

Mit dabei waren heuer auch Flüchtlinge aus dem Quartier in Ansfelden – gilt der Nikolaus doch im christlichen Glauben unter anderem als Patron der Kinder der Pilger und Reisenden. Besonders schön: dem Aufruf des Kindergarten Haid I, für die Ansfeldner Flüchtlinge Sachen zu spenden kamen viele, viele Eltern nach – so dass einige große Schachteln mit Hygieneartikeln und Nahrungsmitteln zusammenkamen!

Die von den beiden Kindergarten-Pädagoginnen Silke Hirzinger und Sabrina Hettich erdachte Idee fand auch am Stadtportal Ansfelden (den Seiten der Stadt auf Facebook) positiven Anklang:

 

Screenshot der Facebook-Kommentare auf facebook.com/StadtgemeindeAnsfelden/

Screenshot der Facebook-Kommentare auf facebook.com/StadtgemeindeAnsfelden/