Kontakte

Integrationskonferenz OÖ am 8. Juni 2017 in Linz

Am 8. Juni 2017 findet ab 9 Uhr die 10. Integrationskonferenz des Landes Oberösterreich im Ursulinenhof des OÖ Kulturquartier statt. Das Themenfeld spannt sich heuer rund um „Das WIR ist das … was wir daraus machen. Ein Versuch der Auseinandersetzung mit Identität(en).“. Als Hauptredner wird PD Dr. Sebastian Haunss zum ThemaKollektive Identität(en) im Kontext Integration und Migration“ referieren.

Auch Mitglieder der Stadtverwaltung Ansfelden werden – „in guter Tradition“ – dabei sein. Bürgermeister Manfred Baumberger, der Referent für kommunales Zusammenleben Mag. Gregor Kraftschik und Jugendkoordinator Günter Kienböck, MAS haben die Teilnahme angekündigt.

Ansfelden bildet sich auf der Integrationskonferenz für seine BürgerInnen weiter

Unter dem Motto „Integration ist … was wir daraus machen! – Potentiale entfalten, Innovation ermöglichen“ – fand am 14. Mai im Ursulinenhof Linz die 7. Integrationskonferenz des Landes OÖ statt. Die Stadt Ansfelden war auf der Konferenz mit einer multidisziplinären Abordnung vertreten und nutzte die Möglichkeit zum Netzwerken und zur Fortbildung.

 „Wer in einem sensiblen Themenbereich wie dem Zusammenleben so wie wir gute Arbeit leisten möchte, muss sich regelmäßig fortbilden und den Austausch suchen.“ meint Bürgermeister Manfred Baumberger.

Gemeinsam Singen in der Singwerkstatt im TMA Nettingsdorf

Unter dem Motto „Einfach singen – ohne Angst vor falschen Tönen“ lädt der Treffpunkt mensch & arbeit Nettingsdorf regelmäßig zum gemeinsamen Singen ein. Dabei sein kann jede und jeder, der und die Spaß an Musik und Freude am Singen hat. Das Text- und Notenangebot erstreckt sich dabei quer durch die Zeiten: von Austropop bis ArbeiterInnenlieder, Lieder von Liebe, Hoffnung und Widerstand. Gerne können auch eigene Noten mitgenommen werden!

Die nächste Singwerkstatt findet

  • am Mittwoch, 28. Mai 2014 ab 19 Uhr (bis circa 21 Uhr)
  • im Treffpunkt mensch & arbeit, Nettingsdorfer Straße 58, 4053 Ansfelden (Stadtteil Nettingsdorf) statt.
  • Keine Anmeldung notwendig, einfach vorbei kommen!

Mehr Infos per Mail unter mensch-arbeit.nettingsdorf@dioezese-linz.at oder am Telefon bei Mag. Fritz Käferböck-Stelzer unter 07229/88015.

Landesintegrationskonferenz in Linz am 14. Mai 2014

Am 14. Mai finde ab 9 Uhr die 7. Integrationskonferenz des Landes Oberösterreich im Ursulinenhof des OÖ Kulturquartier statt. Das Themenfeld spannt sich heuer rund um „Integration ist … was wir daraus machen! – Potentiale entfalten, Innovation ermöglichen“. Als Hauptrednerin wird Dr.in Manuela Macedonia referieren. Sehr cool: Mag.a Birgit Karrer, BA (ist in Ansfelden beim Angebot „Ansfelden Miteinander“ engagiert) wird am Nachmittag in einem Panel zum Handlungsfeld Wohnen über Zusammenleben, Zusammenhalt vor Ort, Partizipation, Lebenswelten und Raumgestaltung mit den TeilnehmerInnen diskutieren.

Auch die Stadtverwaltung Ansfelden wird – so wie bereits letztes Jahr – dabei sein. Bürgermeister Manfred Baumberger, Stadtamtsdirektor Dr. Wilhelm Wilfinger, Referent für kommunales Zusammenleben Mag. Gregor Kraftschik und Jugendkoordinator Günter Kienböck haben die Teilnahme angekündigt.

„Zusammenleben in Ansfelden“ bei der KeplerSociety

KeplerSociety_2 KeplerSociety_1

Die Kepler Society ist die zentrale Anlaufstelle für AbsolventInnen und Studierende aller Studienrichtungen in den Bereichen Netzwerk, Karriere und Weiterbildung. Als Referent für kommunales Zusammenleben nahm Mag. Gregor Kraftschik auf Einladung an der Veranstaltung „Berufsfelder für Soziologie / Sozialwirtschafts-AbsolventInnen“ teil.

Dabei nutzte die Stadtverwaltung im Sinne guten Networkings die Möglichkeiten, einerseits den Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ vorzustellen, andererseits Einblicke in den Arbeitsbereich zu geben und schließlich fachliche Kontakte zu zukünftigen AbsolventInnen zu schaffen.

Wir waren gern dabei und bedanken uns bei Mag. Johannes Pracher und Mag.a Alexandra Priglinger, BA von der Kepler Society für die Einladung!

 

Kaffee und Kuchen mit JuKo und RefKommZu

Übers Zusammenleben ins Gespräch kommen – wo würde das besser funktionieren als bei Kaffee & Kuchen? Kienböck Günter (Jugendkoordinator) und Kraftschik Gregor (Referent für kommunales Zusammenleben) laden dazu ein. Ein Abend zum Kennen lernen, zum gemütlich Plaudern – und angesichts der Kälte draußen: Möglichkeit zum Aufwärmen und Herzerwärmen (selbstgebackene Muffins vom Referenten inklusive). Wir freuen uns auf Euch!