Institut Interkulturelle Pädagogik

Sprachmittler in der Schule: Laiendolmetscher-Lehrgang in Linz

Seit 2011 können PädagogInnen der Ansfeldner Schulen bei Veranstaltungen wie Elternsprechtagen oder Klassenforen aus einem Pool von muttersprachlichen Begleitern Fachkräfte für Dolmetsch-Dienstleistungen anfordern. Durch die Maßnahme profitiert die Schulgemeinschaft als Ganzes: Die Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern wird verbessert und Eltern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, werden motiviert, diese Schulveranstaltungen zu besuchen. Das trägt zu einem entspannteren Schulklima bei, was wiederum allen zugutekommt.

Das Institut Interkulturelle Pädagogik bietet im Herbst einen weiteren LaiendolmetscherInnenlehrgang „Plus.Mehrsprachigkeit“ ab 29. September 2018 in Linz an. Lehrgangsleiterin Mag.a Andrea Jungwirth, AE vermittelt dabei in vier Modulen jeweils Samstag von 9 bis 16 Uhr Wissenswertes zur Tätigkeit als Laiendolmetscher. Der Abschluss findet mit einem mündlichen Abschlussgespräch mit der Lehrgangsleiterin am letzten Kurstag statt, bei dem auch die Zertifikate ausgehändigt werden. Die Kosten belaufen sich auf 150 EUR. Anmeldungen bis spätestens 27. September 2018 verbindlich unter institut@vhsooe.at inkl. Lebenslauf und unter Angabe der gesprochenen Sprachen.

Sprache entdecken und erleben im Ansfeldner Sommersprachcamp 2017

Im Sommer 2017 bietet die Stadt Ansfelden gemeinsam mit dem Institut Interkulturelle Pädagogik zum dritten Mal jungen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse im Sommersprachcamp zu festigen. In Kooperation mit der Neuen Mittelschule im Stadtteil Haid richtet sich das Angebot an Volks- und Neuen-Mittelschul-Kindern in Ansfelden. Das Sommersprachcamp findet vom 21. August bis 1. September 2017 statt und bietet die Möglichkeit, sich gut auf den Einstieg in die nächste Schulstufe vorzubereiten, Freundschaften zu festigen und zu erweitern und Sprache aktiv und lebhaft wahrzunehmen.

  • Was bietet das Sommersprachcamp? Ist das für alle Kinder? Und warum profitiert Ansfelden von dem Angebot als Wohn- und Wirtschaftsstandort? Lesen Sie mehr auf den Stadtseiten ansfelden.at!
  • Die Anmeldung erfolgt im Juni direkt über die Schulen.Der Kostenbeitrag für Eltern liegt auch heuer bei 10 EUR für das komplette Angebot.

Sprache entdecken und erleben im Ansfeldner Sommersprachcamp 2016

SommersprachcampIm Sommer 2016 bietet die Stadt Ansfelden gemeinsam mit dem Institut Interkulturelle Pädagogik zum dritten Mal jungen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse im Sommersprachcamp zu festigen. In Kooperation mit der Neuen Mittelschule Haid richtet sich das Angebot an Volks- und Neuen-Mittelschul-Kindern in Ansfelden. Das Sommersprachcamp findet vom 22. August bis 2. September 2016 statt und bietet die Möglichkeit, sich gut auf den Einstieg in die nächste Schulstufe vorzubereiten, Freundschaften zu festigen und zu erweitern und Sprache aktiv und lebhaft wahrzunehmen.

  • Antworten auf die Fragen, was das Sommersprachcamp zu bieten hat, warum es für alle Ansfeldner Kinder offen ist und warum Ansfelden von dem Angebot als Wohn- und Wirtschaftsstandort profitiert gibt’s im Artikel auf den Stadtseiten ansfelden.at.
  • Die Anmeldung erfolgt im Juni direkt über die Schulen und die Sozialberatungsstelle Ansfelden! Der Kostenbeitrag für Eltern liegt auch heuer bei 10 EUR für das komplette Angebot.

Sommerempfang des Prozess Zusammenleben in Ansfelden mit Jubiläum und Filmpremiere

Begeisterte Gesichter bei der Premiere des "MüVi - Der Müllfilm"

Begeisterte Gesichter bei der Premiere des „MüVi – Der Müllfilm“

Am 15. September 2015 luden Bürgermeister Manfred Baumberger und Vizebürgermeisterin Andrea Hettich als Prozessleitungsteam alle engagierten Menschen rund um den Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ zum (Spät-)Sommerempfang in das neue Stadtzentrum. Mit dabei waren über 60 Menschen aus den verschiedenen Arbeitsgruppen, freiwillig Engagierte aus der Stadtbibliothek, dem SOMA und dem Besuchsdienst des Roten Kreuzes sowie von Ansfelden Miteinander.

  • Lesen Sie mehr auf den Stadtseiten ansfelden.at
  • Fotos vom (Spät-)Sommerempfang finden Sie auf dem städtischen Flickr-Account!
  • Der Film wird in den nächsten Tagen auf Youtube abrufbar sein. Wir informieren Sie hier!