Haid

Mein Haid – Einblicke in einen Stadtteil mit jungen und jung gebliebenen Menschen

Logo Gemeinsam sind wir Stadt„Wo gibt’s das beste Kebap?“, „In welchem Winkel des Hauptplatzes lässt es sich am besten chillen?“, „Was sind für Jugendliche No-go-Areas?“?

Alexander Schinko lud im Rahmen des Projektes Gemeinsam sind wir Stadt Anfang Oktober 2016 zum abendlichen Spaziergang durch den Ansfeldner Stadtteil Haid ein. Als Guides fungierten dabei Jugendliche und junge Erwachsene, die hier aufgewachsen sind. Dabei gab’s subjektive Einblicke auf „ihr Haid“ – inklusiver gemeinsamem Austausch von Gedanken und Erfahrungen rund um den Stadtteil.

Mein Haid – Abendspaziergang mit jungen Menschen durch den urbanen Ansfeldner Stadtteil

Logo Gemeinsam sind wir Stadt„Wo gibt’s das beste Kebap?“, „In welchem Winkel des Hauptplatzes lässt es sich am besten chillen?“ und „Was sind für Jugendliche No-go-Areas?“?

Alexander Schinko lädt im Rahmen des Projektes Gemeinsam sind wir Stadt am Dienstag, 4. Oktober 2016 zum abendlichen Spaziergang durch den Ansfeldner Stadtteil Haid ein. Als Guides fungieren Jugendliche und junge Erwachsene, die hier aufgewachsen sind. Sie gewähren den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tour einen subjektive Blick auf „ihr Haid“. Dabei geht es um den gemeinsamen Austausch von Gedanken und Erfahrungen rund um den Stadtteil. Das eröffnet neue Blicke in die Lebenswelt eines Menschen, der zuvor vielleicht – aus Unkenntnis seiner Person – als Bedrohung wahrgenommen worden wäre.

  • Treffpunkt: 19.30 Uhr beim Stadtamt Haupteingang. Dauer circa eine Stunde. Die Führung ist für Sie kostenlos!

Freitag, 2. September 2016: Gemeinsamer Nachtspaziergang durch den Stadtteil Haid

banner-sw-haid-nocht-04„In Haid geht’s so zu!“, „Da kannst dich in der Nacht eh nicht mehr auf die Straße trauen!“, „Dauernd wirst angepöbelt!“, „Haid ist wie der wilde Westen!“

Stimmt das so? Woher kommt die Angst bei manchen Menschen wenn es um Haid geht? Wer sind eigentlich „die Jugendlichen“ in Ansfelden? Welche Ideen gibt es für die Gestaltung des öffentlichen Raumes? Am Freitag, 2. September 2016 gibt es ab 22 Uhr die Gelegenheit, die Ansfeldner Streetworkerinnen bei einem nächtlichen Streifzug zu begleiten und sich über die Themen zu unterhalten. David Popela, Viktoria Wimhofer und Stefan Leyerer arbeiten als Streetworker in unserer Stadt und geben dabei Einblicke in ihre Arbeitserfahrungen. Treffpunkt ist vor der Post-Filiale am Ansfeldner Hauptplatz in Haid! Anmeldung ist hilfreich jedoch nicht unbedingt erforderlich.

  • Wie lange der Spaziergang dauert, wo Sie sich anmelden können (wenn Sie möchten) und was es noch dazu gibt lesen Sie auf den Stadtseiten ansfelden.at!

28. Jänner: Lagerfeuer und heiße Getränke beim Begegnungspunsch am Hauptplatz Haid

einladung_begegnungspunsch_emailDer Winter ist noch nicht vorbei! Zeit zusammenzustehen und gemeinsam bei Lagerfeuer und Punsch den anderen ein Stück besser kennen zu lernen. Die „Brücken~bauer~innen“ im Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ laden ein zum

Begegnungspunsch am Donnerstag, 28. Jänner 2016, 17 bis 20 Uhr am Hauptplatz/Festplatz Haid.

Bei über dem kleinen Lagerfeuer gekochten Punsch (mit- und ohne Alkohol) gibt’s die Möglichkeit, die Hände am großen Lagerfeuer zu wärmen, den Heißdurst  zu stillen und das eine oder  andere herzerwärmende Gespräch in der kalten Jahreszeit zu führen. Eingeladen sind alle, denen ein gutes Zusammenleben in der Stadt ein Anliegen ist – und alle, die sich bereits für ein noch besseres Zusammenleben in der Stadt engagieren.

Ansfelden: Kunst.Werk.Stadt zum Mitmachen am Hauptplatz

3d-titelseite-3dVon Donnerstag, 7. Mai bis Samstag, 9. Mai 2015 laden wir ein zum Mitmachen: Auf Ansfeldens Hauptplatz im Stadtteil Haid entsteht ein großes 3D Bild unter dem Leitmotiv „Gemeinsam sind wir Stadt!“.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die gerne daran mit-malen möchten sind herzlich willkommen. Frederike Wouters (Deutschland) und Roberto Carlos Trevino Rodriguez (Mexiko) begleiten die Aktion künstlerisch. Am Donnerstag werden dazu ab 17 Uhr Ideen gefunden, am Freitag von 12 bis 20 Uhr gemalt. Samstag geht’s ab 10 Uhr weiter, bis alles fertig ist!

Auch Rundherum tut sich einiges: Freitag wird ab 12 Uhr gemeinsam im Park gepicknickt und ab 16 Uhr gibt’s Musik, Liegestühle und Platz zum chillen. Samstag Vormittag gibt’s ein musikalisches Beat-Breakfast mit bio-fairen Produkten und ab 15 Uhr laden die Brücken~bauer~innen zur Genussstation.

Wichtig: Kleidung, die was aushält und Kniepolster mitbringen. Es kann jeder solange mitmachen, wie es ihm oder ihr gefällt!

Hauptplatz im Stadtteil Haid | Donnerstag 17 bis 20 Uhr | Freitag 12 bis 20 Uhr | Samstag ab 10 Uhr bis alles fertig ist!

„Haid .. ein besonderer Ort für mich“

Regenbogen über dem Hauptplatz (Foto: Assu Hassan)

Regenbogen über dem Hauptplatz (Foto: Assu Hassan)

Frau Assu Hassan (17) aus dem Ansfeldner Stadtteil Haid war in der letzten Februar-Woche Betriebspraktikantin in der Stadtverwaltung Ansfelden. Die engagierte Schülerin der HAK Traun möchte nach der Matura Internationales Logistikmanagement an der FH Steyr studieren und nutzte die Möglichkeit, bei uns in der Stadtverwaltung in der Abteilung Personalmanagement und dem Referat für kommunales Zusammenleben erste berufliche Eindrücke zu sammeln.

Als Praktikumsaufgabe hat sie sich gemeinsam mit Mag. Gregor Kraftschik mit den Angeboten der Stadt befasst und in einem Artikel zusammengefasst, warum sie gerne im Stadtteil Haid lebt.

Wir bedanken uns bei Frau Hassan und wünschen Ihr für ihren weiteren Weg alles Gute!

Amanda Zukic: Was mir an Haid gefällt

Amanda Zukic (14) aus dem Ansfeldner Stadtteil Haid besucht den polytechnischen Lehrgang in Leonding. Am 8. und 9. Oktober 2014 hatte sie die Möglichkeit als Schnupperlehrling das Referat für kommunales Zusammenleben Einblicke in einen Teil der Stadtverwaltung zu bekommen.

Sie unterstützte uns dabei einerseits bei den Vorbereitungen für das AHAIDAFEST am 8. November 2014 und hatte andererseits die Möglichkeit, direkt beim SeniorInnennachmittag mitzuhelfen. Natürlich kam auch die Beschäftigung mit ihrer Heimatstadt nicht zu kurz: so gestaltete Sie eigenständig ein Plakat zum Thema „Was mir an Haid gefällt“. Das Plakat hängt die nächsten Wochen beim Stadtratszimmer, gleich neben dem „Ich habe einen Traum“-Kunstwerk aus dem Forum.Zusammenleben 2014.