Ansfelden Miteinander

Sommerempfang des Prozess Zusammenleben in Ansfelden mit Jubiläum und Filmpremiere

Begeisterte Gesichter bei der Premiere des "MüVi - Der Müllfilm"

Begeisterte Gesichter bei der Premiere des „MüVi – Der Müllfilm“

Am 15. September 2015 luden Bürgermeister Manfred Baumberger und Vizebürgermeisterin Andrea Hettich als Prozessleitungsteam alle engagierten Menschen rund um den Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ zum (Spät-)Sommerempfang in das neue Stadtzentrum. Mit dabei waren über 60 Menschen aus den verschiedenen Arbeitsgruppen, freiwillig Engagierte aus der Stadtbibliothek, dem SOMA und dem Besuchsdienst des Roten Kreuzes sowie von Ansfelden Miteinander.

  • Lesen Sie mehr auf den Stadtseiten ansfelden.at
  • Fotos vom (Spät-)Sommerempfang finden Sie auf dem städtischen Flickr-Account!
  • Der Film wird in den nächsten Tagen auf Youtube abrufbar sein. Wir informieren Sie hier!

3. Umsetzungsbericht des Integrationsleitbildes OÖ

Cover des 3. Umsetzungsbericht zum Integrationsleitbild OÖRechtzeitig zur Landes-Integrationskonferenz erschien vor dem Sommer 2015 der 3. Umsetzungsbericht des Integrationsleitbildes OÖ.

Wie bereits im ersten und zweite Umsetzungsbericht liefert der dritte Umsetzungsbericht einerseits einen Überblick über den Stand und die laufenden Entwicklungen der Integrationsarbeit in OÖ. Andererseits gelingt es der Integrationsstelle des Landes OÖ (istOÖ), jene Entwicklungen auf wissenschaftlich-theoretischer sowie auf operativer Ebene darzustellen, welche die Integrationsarbeit in Oberösterreich beeinflussen – obwohl sie über die Landesgrenzen hinaus gehen.

Auch Ansfelden ist in dem Bericht mit den Angeboten „Ansfelden miteinander“ und dem Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ erwähnt. Bürgermeister Manfred Baumberger mit einem Zitat im Bericht dazu:

Gemeinsam haben wir in diesen Jahren gelernt: Herausforderungen, so komplex sie sich auch immer darstellen, können wir uns am besten durch kreative, partnerschaftliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit stellen.

Cover des 3. Umsetzungsbericht zum Integrationsleitbild OÖ

Laden Sie den Bericht direkt von den Seiten des Landes OÖ herunter. Reinschauen lohnt sich!

Tag der offenen Türe 2015: Großes Interesse an „Zusammenleben in Ansfelden“ und „Ansfelden Miteinander“

Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn (2. v.r.) gemeinsam mit Oliver Jungwirth und Birgit Karrer (Ansfelden Miteinander) und Gregor Kraftschik (Referat kommunales Zusammenleben)

Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn (2. v.r.) gemeinsam mit Oliver Jungwirth und Birgit Karrer (Ansfelden Miteinander) und Gregor Kraftschik (Referat kommunales Zusammenleben)

Am Freitag, 26. Juni 2015 lud die Stadtverwaltung Ansfelden zum Tag der offenen Türe in und rund um das neue Stadtzentrum ein. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Möglichkeit, bei Gesprächen an den Infoständen Fragen wie „Wo kommt mein Leitungswasser her? Wie setzt die Stadt mein Steuergeld ein? Wo soll sich die Stadt in Zukunft hinentwickeln? Wo hilft mir die AnsfeldenAPP weiter?“ zu informieren.

Auch das Referat für kommunales Zusammenleben nutzte die Gelegenheit und präsentierte die verschiedenen Angebote rund um gutes Zusammenleben in der Stadt. Mit dabei war auch das Team von „Ansfelden Miteinander“ und die Abteilung „Sozialservice & Zusammenleben“. Eine besondere Freude war dabei der Besuch von Landesrätin Mag.a Gertraud Jahn.

Ein Erfolg war auch der Dialog.Stand im Rahmen des Projektes „Gemeinsam sind wir Stadt!“: Rund um das Thema „Zuhause in Ansfelden“ entstand die eine oder andere spannende Diskussion zwischen den Besucherinnen und Besuchern.

Ergebnisse Dialog.Stand bei der Kunst.Werk.Stadt – Gemeinsam sind wir Stadt im Mai 2015!

 

Gemeinsam sind wir Stadt!Alle, die in Ansfelden leben sind gemeinsam die Stadt Ansfelden. Die Parteien im Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ (SPÖ, ÖVP und GRÜNE) sind der Meinung: „Ansfelden hat’s drauf – die Menschen hier haben viele Ideen! Wir ermuntern alle, die hier leben, ihre Stadt mitzugestalten.“ Die Stadtpolitik im Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ steht für die Grundwerte Willkommen, Respekt, Vielfalt, Zuhause und Mitspielen. Sie möchte die Bürgerinnen und Bürgern anregen über die Grundwerte ins Gespräch zu kommen. Das dient einerseits dem sich Austauschen über Meinungen, andererseits ist es eine Anregung zum Weiterdenken.

Wir haben beim Dialog.Stand im Rahmen der Kunst.Werk.Stadt vom 7. bis 9. Mai 2015 am Hauptplatz in Ansfelden gefragt:

Die Ergebnisse können Sie auch zusammengefasst als PDF (5 MB) auf Ihr Endgerät herunterladen!

Besuch der Stadt Salzburg bei Ansfelden Miteinander

Gemeinsam schauen wir uns die aktuellen "Müll"-Filme an

Salzburg zu Besuch in Ansfelden. Wir haben uns sehr gefreut!

Sich über die Stadtgrenzen hinaus austauschen: Am Vormittag des 16. April 2015 war eine Delegation der Stadt Salzburg bei Ansfelden Miteinander zu Besuch. Gemeinsam haben sich Bürgermeister Manfred Baumberger, die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bewohner-Services in Salzburg, von Ansfelden Miteinander und der Stadt Ansfelden über Stadtteilarbeit hier und dort unterhalten.

Wir freuen uns, dass die Angebote in Ansfelden auch über die Landesgrenzen hinaus auf Interesse stoßen!

Mehr Fotos gibt’s am Blog Zusammenleben!

Ansfelden: Picknick im Park am 8. Mai 2015

Plakat Picknick 2015 A3Rund um die Kunst.Werk.Stadt laden der Treffpunkt mensch & arbeit Nettingsdorf, Ansfelden Miteinander und die Stadt Ansfelden mit dem Referat für kommunales Zusammenleben und der Gesunden Gemeinde zum Gemeinsamen Picknick im Park ein. Die Veranstaltung findet heuer im Rahmen von „Gemeinsam sind wir Stadt!“ statt.

Unter dem Motto „Bring für Dich und einen anderen etwas mit!“ wird gemeinsam zu Mittag im schönen Stadtpark am Hauptplatz Haid gegessen und geteilt.

Fr, 8. Mai 2015 | Stadtpark am Hautplatz im Stadtteil Haid | 12.00 – 16.00 Uhr | Eintritt frei!

Besuch aus Salzburg bei Ansfelden Miteinander

This gallery contains 7 photos.

Am 16. April 2015 besuchte eine Delegation des Bewohnerservice der Stadt Salzburg das Wohnumfeldprojekt Ansfelden Miteinander​. Ob Präventivarbeit, Bleib-Steh-Cafe oder Kinderspielplatz: Der gemeinsame Gedankenaustausch und Plaudern über die Praxis war sowohl für die Stadt Ansfelden, als auch für das Projektteam und die Stadtverwaltung inspirierend!

Ansfelden dreht einen Film: Sie auch?

Otto Rockenschaub aus Ansfelden macht beim Film mit. Und Sie?

Otto Rockenschaub aus Ansfelden macht beim Film mit. Und Sie?

Eine engagierte Gruppe rund um das Wohnumfeld-Projekt „Ansfelden Miteinander“ arbeitet seit Jahresanfang an einem Film zum Thema „Müll“. Ende 2015 soll der Film fertig sein und präsentiert werden.

Wir laden jede und jeden ein, der kreative und witzige Ideen für den Film hat, mitzumachen. Als Drehbuchautorin, Hauptdarsteller, Statistin, Regieassistent – alles ist möglich. Es gibt vielfältige Möglichkeiten dabei zu sein.

Einen ersten Vorgeschmack auf die Clips gibt es bereits zu sehen!

Wer dabei sein möchte ruft bei Oliver Jungwirth (0650/6031041) oder Birgit Karrer (0650/6031044) an – oder schreibt ihnen ein Mail an ansmit@verein-wohnplattform.at

Ansfelden: Da, wo Menschen miteinander beim Wandern ins Reden kommen!

Ob jung oder alt, Neo-AnsfeldnerIn oder schon lange hier: Beim Wandern kommen die Leute ins Reden, und durch’s Reden findet man zusammmen!

Ob jung oder alt, Neo-AnsfeldnerIn oder schon lange hier: Beim Wandern kommen die Leute ins Reden, und durch’s Reden findet man zusammmen!

Ansfelden Miteinander, das Wohnumfeld- und Nachbarschafts-Gestaltungs-Projekt zum Mitmachen lud am 15. März 2015 zur Winterwanderung ein. Bei doch schon sehr frühlingshaften Wetter wanderten rund 20 Leute vom Hauptplatz durch die schönen Gegenden der Stadt. Abschluss fand die gemütliche Runde in einem Gasthaus im Stadtteil Berg.

Egal ob jung oder alt, neu in Ansfelden oder schon lange hier – sein Lebens- und Wohnumfeld zu gestalten spricht alle Bürgerinnen und Bürger an. Und: Wandern ist eine gute Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Alle, die beim nächsten mal gern mitwandern, aufgepasst: Ansfelden Miteinander geht Ende April wieder eine größere Runde durch die Stadt spazieren – wer Lust hat, schon heute in den Terminkalender eintragen und mitmachen.

 

Hauptplatz voll Wärme: BegegnungsPunsch der Brü-cken~bauer~Innen in Ansfelden

FürMehr_04IMG_1140Am 22. Jänner 2015 luden Brücken~bauer~innen und die Arbeitsgruppe Freizeit und Begegnung zum Begegnungspunsch auf den Hauptplatz im Ansfeldner Stadtteil Haid. Dabei standen Zusammenkommen, sich begegnen, sich gemeinsam auszutauschen und der Kälte trotzen im Mittelpunkt dieses  Abends „mitten in der Stadt“.

Rund 60 Menschen aus der Umgebung und aus dem Netzwerk rund um gutes Zusammenleben in Ansfelden waren dabei und trotzten der Kälte bei Lagerfeuer und Punsch. Wir sagen DANKE an alle, die dabei waren und zum guten Gelingen des Abends beigetragen haben!