Kunst zum Thema „Heimat“: VS Ansfelden gewinnt Preis

Kinder der 2b der VS Ansfelden gemeinsam mit Landerat Rudi Anschober bei der Preisverleihung zum Thema „Heimat“.
Foto: Land Oberösterreich

Was ist Heimat? Wie schaut das aus? Was geht einem dabei durch den Kopf? Im Schuljahr 2017/2018 lud die Integrationsstelle OÖ Schülerinnen und Schüler der 1. bis 12. Schulstufe ein, sich mit dem Begriff „Heimat“ kreativ auseinanderzusetzen. Die Volksschule Ansfelden hat mit Barbara Katzmair und den Schülerinnen und Schülern der 2b daran teilgenommen und einen der Hauptpreise (€ 600) gewonnen. Insgesamt wurden 38 Projekte in vier Kategorien eingereicht. Eine Expertenjury bestehend aus hat die zwölf Gewinner-Projekte ermittelt.

Die Kinder haben sich gemeinsam dabei mit Fragen wie „Was heißt Heimat? Wie sieht sie aus?“ auseinandergesetzt und die Ideen und Bilder in Zeichnungen kreativ umgesetzt. Die Gedanken dazu hat die Klassenlehrerin festgehalten und den Zeichnungen beigefügt. Bürgermeister Manfred Baumberger freut sich gemeinsam mit den aktiven Menschen in der Volksschule Ansfelden über die Auszeichnung und gratuliert herzlich zu der Wertschätzung des außerordentlichen Engagements.

print