Infoabend für Engagierte: Asyl positiv, was nun?

AsylwerberInnen warten oft lange auf die Zu- oder Aberkennung des Asylstatus. Wenn sie einen positiven Bescheid erhalten und zu Asylberechtigten werden, ändert sich ihr Leben innerhalb von kurzer Zeit. Der positive Bescheid ist oft eine Erleichterung, jedoch entstehen dadurch neue Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Für freiwillig Engagierte stellt sich die Frage, wie sie bei diesem wichtigen Schritt unterstützen können.

Das Regionale Kompetenzzentrum Integration und Diversität lädt am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 19:00 Uhr in den Pfarrsaal Hofkirchen im Traunkreis im Pfarrhof am Dorfplatz 11 ein, sich zu folgenden Fragestellungen weiterzubilden:

  • Welche Schritte kommen auf Menschen nach der Zuerkennung des Asylstatus zu?
  • Wie schaut das mit der Existenzsicherung sowie der Wohnungs- und Arbeitssuche aus?
  • Welche Beratungs-Angebote gibt’s dazu?
  • Wie gestalten sich die Rahmenbedingungen in der freiwillig engagierten Begleitung nach dem Auszug aus dem Quartier?

Michaela Lehofer, Caritas Fach- und Forschungsstelle für Migration, Integration und interkulturelle Bildung teilt ihr Wissen mit den TeilnehmerInnen dieser Fortbildung. Der Vortrag richtet sich an freiwillig Engagierte im Asylbereich, GemeindevertreterInnen und GemeindebürgerInnen sowie an alle am Thema Beteiligten und Interessierten.

print