„Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie begeistert ich war, als ich lesen gelernt habe!“

Die Lesementoren Denise Mayer, Manfred Oberngruber und Hannah Haudum freuen sich auf weitere Verstärkung im Mentoren-Team von "Lesetandem"!

Die Lesementoren Denise Mayer, Manfred Oberngruber und Hannah Haudum freuen sich auf weitere Verstärkung im Mentoren-Team von „Lesetandem“!

Mit dem Lesetandem (einem Angebot im Rahmen von „Zusammenleben in Ansfelden“) fördert Ansfelden Bildung bei jungen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern in den Volksschulen. Dabei lesen freiwillig engagierte erwachsene Mentorinnen und Mentoren mit den Kindern.

Warum engagieren sich Ansfeldnerinnen und Ansfeldner als Lesementorinnen oder Lesementoren? Was ist dabei hilfreich? Was gibt einem das Engagement zurück? Und wie läuft so eine „Lesestunde“ ab? Die beiden Lesementorinnen Hannah Haudum und Denise Mayer sowie der Lesementor Manfred Oberngruber  haben sich mit dem Referenten für kommunales Zusammenleben in Ansfelden Mag. Gregor Kraftschik über das Bildungs- und Freizeitangebot des Vereins IBUK unterhalten.

  • Lesen Sie das ganze Interview auf den Stadtseiten ansfelden.at!
  • Möchten auch Sie Lesementorin oder Lesementor werden? Das Team vom Verein IBUK, welches das Angebot Lesetandem in Ansfelden koordiniert, informiert über das „Was?“ und „Wie?“ zum Lesetandem am Donnerstag, 1. September ab 12 Uhr in der Stadtbibliothek, am Mittwoch, 21. September im Rahmen der Lesung von Renate Tauber ab 18.30 Uhr und am Freitag, 23. September ab 14 Uhr beim Tag der offenen Türe in der Stadtbibliothek Ansfelden!
print