ÖIF

Integrationsgesetz leicht verständlich

Informationen zum Integrationsgesetz. Quelle: integrationsfonds.at

Das Bundesgesetz zur Integration rechtmäßig in Österreich aufhältiger Personen ohne österreichische Staatsbürgerschaft regelt in den Bereichen Sprachförderung und Orientierung die Integration von Asylberechtigten, subsidiär Schutzberechtigten und Drittstaatsangehörigen. Ziel ist es, mit Integrationsförderung und Integrationspflicht die rasche Integration in die österreichische Gesellschaft zu fördern. Zentrale Angebote sind dabei die Kurse zur Sprachförderung und die Werte- und Orientierungskurse.

  • Der Österreichische Integrationsfonds bietet auf seinen Seiten zusammengefasste Informationen zum Integrationsgesetz.
  • Dort finden sich auch eine Musterintegrationserklärung und Informationsblätter, unter anderem in Russisch, Englisch, Dari, Farsi und Somali.

 

Smartphone-App: „Meine Integration in Österreich“

Quelle: Integrationsfonds.at

Was bedeuten Meinungsfreiheit und Demokratie in Österreich? Welchen Stellenwert haben Sprache und Bildung? Wie ist das mit freiwilligen Engagement? Und wie funktioniert das Gesundheitssystem? Diese und noch viel mehr Themen werden in den Werte- und Orientierungskursen in Kleingruppen zu 15 Mensche vermittelt. Die Kurse stehen für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte sowie Asylwerberinnen und Asylwerber ab offen und werden in vielen Sprachen angeboten.

Mit der Smartphone-App „Meine Integration in Österreich“ unterstützt der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) die Lernenden bei der Vorbereitung für die Integrationsprüfung. Mehrsprachige Lernunterlagen helfen dabei, das Wissen gut zu erfassen. Danach können alle Fragen des Fragenkataloges beliebig oft geübt werden. Schließlich können die Nutzerinnen und Nutzer mit realen Prüfungsfragen können testen, ob das Gelernte auch wirklich sitzt.

How to be Österreich – Lesung am 28. November 2016 in Ansfelden

flyer_lesung_infoflyAlle sprechen von Integration und von Werten. Nur, wie geht eigentlich Österreich? Der Wiener Satiriker Maximilian Zirkowitsch liest am Montag 28. November 2016 um 19 Uhr unter den Lichtern der Weihnachtsbeleuchtung auf der Verbindungsbrücke im Neuen Stadtzentrum Ansfelden aus seinem Buch „How to be Österreich“.

„How to be Österreich ist eine patriotische Liebeserklärung an ein Österreich, das es nicht gibt.“  – Das Innenministerium gab 2016 einen „Refugee-Guide“ heraus, der vom Krieg traumatisierte Menschen im Handumdrehen zu Vorzeigeösterreichern machen soll. Das Satireprojekt Hydra hat diesen Wertekatalog – samt platten Klischees – aufs Korn genommen und einen Werteguide verfasst, der Flüchtlinge weniger zu Vorzeige-, sondern mehr zu Alltagsösterreichern macht.

Diskussion: Migrationshintergrund vs. Heimat – Integration, Identität, Zusammenleben

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) lädt am Montag, 1. Dezember 2014 ab 16 Uhr zum Vortrag und Diskussion zum Thema „Migrationshintergrund vs Heimat? – Integration, Identität und Zusammenleben“ ein.

Die Referierenden (Dipl.-Päd. Mag. Magdalena Rainer, START Oberösterreich; DDr. Paul Eiselsberg, IMAS; HR Mag. Reinhard Anreiter, JugendReferat des Landes OÖ und Murat Baser, Islamische Glaubensgemeinschaft OÖ) präsentieren einerseits Studienergebnisse und andererseits Erfahrungsberichte.

  • Montag, 1. Dezember 2014, 16 Uhr
  • Integrationszentrum OÖ, Weingartshofstraße 25, 4020 Linz
  • Bitte bis 26. November anmelden unter oberoestereich@integrationsfonds.at